Samstag, 29. Mai 2010

Testbericht Kind Shock i900 Remote die absenkbare Sattelstütze

Seit zwei Wochen fahren Dieter und ich die Sattelstütze Kind Shock i900 Remote und Schuld daran ist Harald :-). Harald Philipp, bei ihm haben wir im Frühjahr einen Singletrailkurs besucht. Er hat uns Sattel oben lasser bekehrt. Der Kurs hat viel Spaß gemacht, wir habe sehr viel gelernt. Nur konnten wir nach dem Kurs bergab nicht mehr mit dem Sattel oben fahren. He, das machte gar keinen Spaß mehr...

Dieter machte sich im Internet schlau und fand die Sattelstütze Kind Shock i900 Remote zu einem super Preis bei Oliver von www.armor-bikes.com


Zuerst wollte ich die Sattelstütze ohne Remote (vom Lenker aus absenkbar) bestellen. Einige Kollegen und Gäste rieten mir aber davon ab. Zu unsicher wenn man schnell unterwegs ist!
Absenken und hoch fahren der von den 12 cm funktioniert einwandfrei.
Etwas Kritik darf auch sein: der Hebel am Lenker könnte kleiner sein und der Seilzug scheuert beim ein- und ausfedern beim Schnellspanner. Dieter hat eine Führung für Seilzüge beim Bikeladen besorgt, damit war das Problem gelöst. Ideal wäre wenn der Seilzug beim Sattel hinten herunter verlaufen würde.


Fazit: Nie mehr ohne, an ein Bike gehört eine absenkbare Sattelstütze, das ist ein ganz neues Fahrgefühl. Auch wenn einige Neider für Mädchen, oder für Altherren stenkern.

Links:
1. Testbericht Kind Shock i900
2. Testbericht Kind Shock i900
Armor Bikes: günstiger Shop für die absenkbare Sattelstütze Kind Shock
Kommentar veröffentlichen