Freitag, 4. Juni 2010

30. geführte Biketour: Tiers Singletrailtour 04.06.10

Was so ein scheinbar unwichtiger Satz ausmacht: "Wer möchte mit mir die 400 Hm hoch fahren?" Gelächter verstummt, Gesichter neigen sich gegen den Boden, andere schauen anteilslos in die Luft... "ok, dann alle Räder aufladen...". Wir Guides sind wieder einmal nachsichtig mit unseren Gästen, es ist ja Ende der Woche und einige haben schon einige Tausend Höhenmeter auf dem Buckel ;-)
Die Singletrails in Tiers sind jedes Mal lässig zu fahren, flowig, mal schnell, mal langsam, viele Spitzkehren und Kurven ohne Ende.
Fantastisch die Aussicht am Wunleger, dem kleinen Weiher, in dem sich der Rosengarten spiegelt. Kühe und Pferde waren auch noch auf der Alm, fast schon kitschig...
Mittagessen gab's im Gasthof Schönblick mit leckerem Kaiserschmarrn und Pasta Art des Hauses. Ich glaub da ist jedes Mal eine Hand voll Knoblauch drin.
Die letzen 400 Hm (ohne Taxi!!) gehören dann zur unangenehmen Sorte von Anstiegen. Die betonierte Rampe in Richtung Wand (mit 35% Steigung) hat auch schon zwischen 20 und 30% Steigung. Da müssen alle hoch, bis zum Zacherle Hof. Dort kann man rechts gemütlich weiterfahren, oder links ganz ungemütlich hoch kurbeln. Die Wand ist schon jedes Mal eine Herausforderung, da weiß man nie ob man hoch kommt. Äste, Laub und Steine liegen auf der 35% steilen Rampe. Die Oberschenkel glühen, den hohen Puls spürt man im Hals pochen und die Schweißdrüsen laufen auf 120%. Das letze Schotterstück ist wirklich fies, wem da die Puste aus geht, den wirft es oft einen Meter vor dem sicheren Ziel aus dem Sattel.
In diesem Jahr hat es offiziell noch kein Gast geschafft, ganz nach dem Spruch: ist sie zu steil, bist du zu schwach.

Daten von der heutigen Biketour nach Tiers:
1. Gruppe mit Kurt: 1200 Hm
2. Gruppe mit Dieter: 1000 Hm

Fotos von der Singletrailtour in Tiers
Kommentar veröffentlichen